10.01.2023
-
Luzern  | 
Wahlen

Wohnpolitisches Podium Regierungsratswahlen Luzern

Am 7. Februar 2023 führt der Mieterinnen- und Mieterverband Luzern in Zusammenarbeit mit der Caritas Luzern und Zentralplus ein wohnpolitisches Podium zu den Regierungsratswahlen 2023 durch. Mit den neu antretenden Kandidat:innen möchten wir die aktuellen wohnpolitischen Herausforderungen für den Kanton Luzern besprechen.

Rolle der Kantone entscheidend

Zahlreiche wohnpolitische Kompetenzen sind auf Ebene der Kantone angesiedelt und in allen drei Bereichen der Wohnpolitik – Verfügbarkeit von Wohnraum, Mietzinsentwicklung, energetische Sanierungen – besteht in der nächsten Legislatur Handlungsbedarf. Entsprechend haben die Zusammensetzung und Ausrichtung des zukünftigen Regierungsrats nach den Wahlen vom 2. April 2023 konkrete Auswirkungen auf das Leben der rund 240'000 Mieterinnen und Mietern im Kanton Luzern.

Wohnpolitik als Herausforderung

Wohnen ist aktuell eines der zentralen politischen Themenfelder. Geprägt wird die wohnpolitische Diskussion durch die knappe Verfügbarkeit von Wohnraum, die steigenden Mietpreise – insbesondere auch im Kontext allgemein steigender Lebenshaltungskosten – sowie durch die Notwendigkeit von raschen und umfassenden energetischen Sanierungen und der Umrüstung auf treibhausgasneutrale Heizungen.

Zusammen mit unserem Medienpartner Zentralplus und unserem Veranstaltungspartner Caritas Luzern laden wir daher zu unserem wohnpolitischen Podium ein. Im Zentrum sollen wohnpolitische Fragen und die neu antretenden Kandidat:innen der etablierten Parteien stehen, die so die Gelegenheit erhalten, in diesen wichtigen Themenfeldern sich den Wählerinnen und Wählern präsentieren zu können:

Wohnpolitisches Podium Regierungsratswahlen 2023

Wann: Dienstag 7. Februar 2023 | Beginn Podium um 19.00 Uhr | Apéro im Anschluss

Wo: Caritas Wohnen, Bleicherstrasse 10, 6003 Luzern

Teilnehmer:innen:

  • Ylfete Fanaj (SP)
  • Armin Hartmann (SVP)
  • Claudia Huser (glp)
  • Michaela Tschuor (die Mitte)
  • Christa Wenger (Grüne)

Moderation: Elio Wildisen (zentralplus)

Über Ihre Teilnahme würden wir uns sehr freuen. Aufgrund der begrenzten Platzanzahl sind wir froh, wenn Sie sich für die Teilnahme anmelden.